Don't feel good with Squash anymore?
       -> Feel better with Ricochet! <-

German Open vom 18. bis 20. September 2015 in Chemnitz

Die German Open 2015 sind vorbei! Vielen Dank an alle Teilnehmer, Sponsoren und Helfer und herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Es war ein tolles Wochenende! Thank you, dank u, Dekuji, köszönöm & takk! Bei den Männern gewann Gabor Szabo jr. (HU) vor Jan Pulkrab (CZ) und Martin Volf (CZ). Im Frauenfeld konnte Michaela Volfová (CZ) den Sieg für sich verbuchen. Zweite wurde Hana Bacílková (CZ). Ganz besonders freuen wir uns über den dritten Platz für Bianca Zabelt aus Chemnitz!



Mitgliederversammlung und Vorstandswahl – 21.06.2015

Am 21.06. fand die jährliche Mitgliederversammlung unseres Chemnitzer Ricochet Club e.V. statt. Neben dem finanziellen Rückblick auf das vergangene Jahr Stand in diesem Jahr auch die Vorstandswahl auf der Agenda und es galt unseren langjährigen Cheffe Sylvio nach 6 Jahren aus seinem Amt als Vorstandsvorsitzenden zu verabschieden, da er dieses Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr weiter begleiten kann. Für ihn rückt André Orgis in den 5-köpfigen Vorstand auf und wird zukünftig das Amt des stellvertretenden Kassenwarts von Tobias übernehmen, der nun das Amt des Vorstandsvorsitzenden übernehmen wird. Alle anderen Mitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Wir danken unserem langjährigem Cheffe für sein Engagement und wünschen dem neuen Vorstand viel Schaffenskraft und Erfolg für die nächste Amtszeit, die viele spannende Projekte, wie z.B. im nächsten Jahr die 10. German Open in Chemnitz, bereit hält.


Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt in Pratau/Wittenberg – 30.05.2015

Einen äußerst erfolgreichen Abschluss vor der Sommerpause erlebten die Chemnitzer Crocos um Sylvi (3.), Mirk (2.), Jonny (9-12), Marco (12-15), Michael (12-15), Jochen (5-8) und Tobi (3.) bei den Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt in Pratau bei Wittenberg, denn die Hälfte der zu gewinnenden Pokale ging nach Chemnitz. So konnte Mirko bei den Herren den 2. Platz vor Tobi auf Platz 3 erkämpfen. Zweiterer erreicht damit nach fast 13 Jahren Ricochet-Karriere das erste mal einen Platz auf dem Treppchen eines offiziellen Ricochet-Turniers. Ebenfalls auf Platz 3 landete bei den Damen Sylvi. Landesmeisterin wurde Katja Tschetschorke (WB) vor Jeanette Groh (RDBL). Bei den Herren konnte sich Ralf Pretzschner (RDBL) durchsetzten. Weiterhin gewann Timo Tschetschorke (WB) in der neu gegründeten Kategorie „U10“ im Finale gegen Nevio Pretzschner (RDBL). Einen herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und ein besonderer Dank an die Organisatoren des 1. Ricochet Club Wittenberg e.V.


Croco-Nachwuchs im April

Was machen unsere Ricochet-Crocos, wenn sie mal nicht im Court stehen? Richtig. Sie betreiben aktive Nachwuchsförderung. Und als Resultat dieser konnten wir mit Jette und Konrad im April zwei Neue Mini-Crocos auf dieser schönen Welt begrüßen. Eltern und Kinder sind wohl auf und wir freuen uns jetzt schon auf die beiden zukünftigen German Open Sieger 203x 😉 Ein besonderer Dank geht noch an unsere fleißige Torten-Bäckerin Sylvi!!!


Czech Open in Prag – 04./05.05.2015

Eine Lehrstunde gab es für die Chemnitzer Crocos Nathalie, Jochen und Tobi bei den diesjährigen Czech Open. Verstärkt durch den ehemaligen Chemnitzer Top-Spieler Sylvio Graupner, aber auf Grund einiger Verletzungen und Krankheiten etwas ersatzgeschwächt, belegten die Crocos genau wie alle anderen Deutschen Starter ausschließlich Plätze im hinteren Viertel des 38er-Feldes. Bestes Croco war dabei Tobias auf Platz 27, bester Deutscher eben erwähnter Sylvio auf Platz 25. Jochen (31.) und die an der Hand verletzte Nathalie (38.) reihten sich noch dahinter ein. Dabei war die dargebotene Leistung der Chemnitzer bei weitem nicht so schlecht, wie es die Platzierung vermuten lässt. Aber in einem von tschechischen Top-Spielern gefüllten Feld, blieb am Ende doch nur die Erkenntnis, dass das Niveau um auf so einem internationalen Turnier zu bestehen doch sehr deutlich gesteigert werden muss. Sieger wurde im übrigen Martin Volf vor Filip Kulka und Petr Novak (alle CZ). Vielsagend: Als bester Foreign-Player wurde René Wieten (NL) auf Platz 14 ausgezeichnet.


Racket Marathon in Chemnitz am 18. April 2015

Der diesjährige 4. Racket-Marathon, ist nun Geschichte und wieder konnten sich die Chemnitzer Crocos dank Bianca über einen ersten Platz bei den Damen freuen. Im Finale konnte sie sich gegen Andrea Horn von den SpeedBats Dresden durchsetzen. Der Sieg bei den Herren ging an den Berliner Peter Herbst. Bestes Croco war hier Andre Orgis auf Platz 5-8. Ein Dank geht auch an das Sportcenter am Stadtpark für die Organisation und die gute Verpflegung aller Teilnehmer.


Elbecup in Radebeul am 11. April 2015

Der Elbecup 2015 endet mit einigen Lichtblicken für die Chemnitzer Crocos, auch wenn das große Ziel – der Gewinn des Team-Pokals leider zum 2. mal in Folge verpasst wurde. Herausragend war dabei vor allem der Damen-Sieg von Bianca, die sich erst seit Jahresbeginn bei den Chemnitzer Crocos befindet. Auch sehr gut ist der 2. Platz von Stephan, der sich nach einigen Startschwierigkeiten noch bis ins Finale durchspielen konnte, dort aber gegen den Radebeuler Robin Eichhorn mit 1:3 das Nachsehen hatte. Auch auf Grund dieses Erfolgs, konnte am Ende Radebeul den Teampokal zurecht für ein weiteres Jahr behalten. Nun heißt es im nächsten Jahr richtig angreifen, um das Triple für Radebeul noch zu verhindern.


Dutch Open in Alphen aan den Rijn – 21./22.03.2015

Leider keine guten Resultate konnten die Chemnitzer Crocos Nathalie Rausch (4.), Klaus Grihm (16.), Jochen Rudolph (21.), Marco Müller (28.), Tobias Hambsch (29.) und Michael Meyreiß (32.) bei den diesjährigen Dutch Open erzielen. Bester Deutscher in einem insgesamt nicht sonderlich gut aufgelegten deutschen Team wurde Felix Förster (Radebeul, 12.). Deutlich besser lief es aus deutscher Sicht im Doppelturnier das das Doppel um Ralf Pretzschner und Robin Eichhorn (beide Radebeul) für sich entscheiden konnte. Besters Croco im Doppel war Tobias zusammen mit Felix Neumann (Radebeul) auf Platz 7.


Hungarian Open 2014 in Budapest

Mit durchwachsenen Ergebnissen kehrten unsere Chemnitzer Crocos Nathalie, Mirko und Tobias von den Hungarian Open in Budapest zurück. Während Mirko in einem kleinen aber sehr stark besetztem 21-Herren-Feld einen beachtlichen 8. Platz erkämpfen konnte und sich nur (und dies zwei mal) dem Tscheche Roman Cenek sowie dem Niederländer René Wieten geschlagen geben musste, konnte Tobias nach 3 Niederlagen bei nur einem Sieg mit dem 15. Platz nicht zufrieden sein. Einen ersten Erfolg konnte Nathalie für sich verbuchen, die im 8er Frauen-Feld die Niederländerin Maria ter Hoek im direkten Duell hinter sich lassen konnte und somit den ersten Sieg bei einem internationalen Turnier feiern konnte. Die Gesamtsiege gingen an Gabor Szabo jr. (HUN) sowie Alena Prochazkova (CZ). Herzlichen Glückwunsch!!!


German Open 2014

Eine kleine Zusammenfassung unserer Ricochet German Open 2014 vom Wochenende 🙂  Klick hier!

GO2014
Diese Webseite verwendet Cookies...
...zur Unterstützung technischer Funktionen, die für die Nutzung der Website notwendig sind. Außerdem werden Cookies zu Analyse-Zwecken eingesetzt. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren” erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Essenziell
  • Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind erforderlich für die einwandfreie Funktion der Website.

  • Statistiken
  • Statistik Cookies erfassen anonym Informationen, die zu verstehen helfen, wie Besucher die Website nutzen.